Niedersachen klar Logo

Justizvollzug

JVA Sehnde mit der Abteilung Burgdorf ist eine große und moderne Justizvollzugsanstalt in Niedersachsen.

Wir stellen regelmäßig jedes Jahr zum 01. Januar und zum 01. Juli für die JVA Sehnde Hauptanstalt und der Außenabteilung Burgdorf im Beamtenverhältnis ein:

Obersekretäranwärterinnen und Obersekretäranwärter

zur 2-jährigen Ausbildung in der Laufbahn der Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt der Fachrichtung Justiz für den Justizvollzugs- und Verwaltungsdienst.

Voraussetzungen:

o Alter 20 – 39 Jahre

o Hauptschulabschluss mit abgeschlossener Berufsausbildung oder höherwertiger Schulabschluss mit guten Ergebnissen
o gute sportliche Leistungsfähigkeit

Wir suchen engagierte, teamfähige, flexible, psychisch und physisch belastbare Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die bereit sind, regelmäßig im Schichtdienst, auch an Wochenenden und Feiertagen, zu arbeiten.

Nähere Informationen können Sie der Internetseite unter www.bildungsinstitut-justizvollzug.niedersachsen.de entnehmen.

Die Landesregierung ist bestrebt, Frauen und Männern eine gleiche Stellung in der öffentlichen Verwaltung zu verschaffen und Unterrepräsentanz von Frauen oder Männern in einzelnen Vergütungs-, Besoldungs- und Entgeltgruppen auszugleichen.

In der JVA Sehnde sind zurzeit weder Frauen noch Männer in der BesGr. A 7 NBesG unter Berücksichtigung der Beschäftigungsanteile in der Teilzeitarbeit unterrepräsentiert. Bewerbungen von schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Wenn Sie durchsetzungsfähig sind und über Erfahrungen im Umgang mit Menschen verfügen, erwarten wir möglichst 9 Monate vor dem jeweiligen Einstellungstermin Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den folgenden Unterlagen an die JVA Sehnde, Personalabteilung, Schnedebruch 8, 31319 Sehnde:


1. Lückenloser, tabellarischer Lebenslauf
2. Kopie der Geburtsurkunde oder eines Auszugs aus dem Familienbuch der Eltern, bei Verheirateten auch die Heiratsurkunde oder eines Auszugs aus dem für die Ehe geführten Familienbuch
3. Kopie des Schulabschlusszeugnisses und/oder Kopie der Bescheinigung, durch die die Voraussetzungen nachgewiesen werden
4. ggf. Kopien von Fachschul- und Lehrzeugnissen
5. ggf. Kopien von allen Zeugnissen über berufliche Tätigkeiten seit der Schulentlassung
6. Kopie des Führerscheins
7. eine Erklärung über gerichtliche Strafverfahren oder Ermittlungsverfahren sowie eine Erklärung über evtl. Schulden
8. eine Erklärung über die Teilnahme am Eignungsauswahlverfahren


 

 

 

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln